Selbstbehalt

Der Selbstbehalt ist die Summe, die Sie in jedem Kalenderjahr zunächst selbst bezahlen müssen, bevor die Krankenversicherung einspringt (ähnlich der Selbtbeteiligung der KFZ-Versicherung).

Beispiel: Bei Behandlungskosten von 3.000€ im Jahr und einem Selbstbehalt von 1.200€ zahlen Sie also 1.200€ aus eigener Tasche, die restlichen 1.800€ übernimmt die Krankenversicherung.

Der Selbstbehalt fällt nur einmal für die Summe aller Behandlungen im Jahr an. In manchen Tarifen kann es aber auch einen eigenen Selbstbehalt für eine bestimmte Behandlungsart geben, z.B. ambulante Behandlungen.

Diese Begriffserklärung bezieht sich auf die Verwendung im PKV-GKV-Rechner

Zur Begriffsübersicht